Ungeplantes Gin Tasting auf dem Weg nach Lüderitz

Auf unserer weiteren Fahrt zurück über den alten Naute Dam, sind wir bereits auf der Hinfahrt zum Canyon Roadhouse an der namibischen Destille „Naute Kristall“ vorbei gekommen. Da wir uns auf unserer Hochzeitsreise gemütlich treiben lassen, haben wir uns spontan zu einem Stop entschieden. Eine wunderbare Wahl! Katrin und Michael, die beiden Besitzer der Destille, haben uns liebevoll alles erklärt, ihre 6 leckeren Getränke verkosten lassen, uns ihre Destille live und in Farbe erkunden lassen. Nachdem klar war, dass unser nächstes Reiseziel ihr Kunde ist, wurden wir gebeten, 4 Kisten mitzunehmen und abzuliefern. Da der letzte Schnaps noch in der Abfüllung war, haben wir kurzerhand einen kleinen Mittagssnack vorgesetzt bekommen. Als dieser verspeist war, waren auch die Flaschen fertig verpackt und konnten mit uns auf die weitere Reisen in Richtung Lüderitz gehen.

trip overview - safari honeymoon - southern Namibia

Auf den Spuren der Vergangenheit

Im nächsten Teil unserer Hochzeitsreise sind wir weiter westlich in Richtung Lüderitz und Umgebung unterwegs gewesen. In diesem Gebiet sind die Spuren der deutschen Kolonialzeit noch vielerorts zu erkennen. Hier sollte unser Ausgangspunkt die Klein Aus Vista Lodge sein, welche sich gut 100km vor Lüderitz am Rande des Huib Hochplateau befindet. Von hier kann man sehr gut Tagestouren an alle unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten der Umgebung machen und sich abends in ruhiger und gemütlicher Atmosphäre von den täglichen Erlebnissen erholen.

Klein Aus Vista – Natur und Eisenbahnromantik

Es handelt sich bei Klein Aus Vista um eine sehr hübsche und mit viel Liebe angelegte Lodge, die neben Self-Catering Units auch komplett abgelegene Campingmöglichkeiten bietet, namens Geisterschlucht und Desert Horse Campsite. Wir haben uns aus Elektrizitätsgründen (unser Kühlschrank hat ein Problem) für eine Self-Catering Unit in der Nähe des Hauptgebäudes entschieden. Sunna hat auf dieser Reise ihre Leidenschaft für Dieselloks entdeckt. Erfreulicherweise verläuft die Bahnlinie entlang des Weges nach Lüderitz, so dass wir in den folgenden Tagen ausreichend Gelegenheit für schöne Bilder, Videos und „tut-tuut“ hatten.

Wildpferde von Garub

Kaum 20km entfernt von Klein Aus Vista findet man in Garub eine Tränke für die Namibischen Wildpferde bzw. Wüstenpferde, welche am Rande der Namib im Südwesten Namibias leben. Über ihre Herkunft wird nach vielen Jahrzehnten immer noch gerätselt. Es könnten Überreste der Hauspferde der deutschen Schutztruppen sein, aber genauso gut auch Nachkommen von freigelassenen Pferden aus der Zucht von Duwisib. Widerum andere glauben noch bis heute, dass die Wildpferde einst einem deutschen Baron von seinem in der Oranjemündung gestrandeten Schiff entlaufen sind. Offiziell gelten sie als von der Pferdefarm Kubub stammend, die einst Emil Kreplin gehört hat. Wie dem auch sei – die Tiere sehen recht wild aus, sind den Touristen durchaus gewöhnt und gesellen sich gerne zu ihm an den Unterstand, da dieser angenehmen Schatten spendet.

Diamantene Geisterstadt Kolmanskop nahe Lüderitz

Fährt man von den Wildpferden noch ca. 80km weiter in Richtung Lüderitz, so trifft man hier auf die ehemalige Diamanten-Stadt Kolmanskop. Heute ist es eine reine Geisterstadt, die sich der Sand der Namib mehr und mehr zu Eigen macht. Hier kann man vormittags (und zwar nur dann!) Touren buchen und für ein recht geringes Entgelt die Stadt erlaufen und alle Häuser auf eigene Gefahr erkunden. Kommt man erst kurz vor 13 Uhr so wie wir, dann muss man zwar den dreifachen Preis bezahlen, darf aber dafür bis Sonnenuntergang alleine durch das Gelände streifen und alles nach Herzenslust im Bild festhalten. Einziger Nachteil, man bekommt die wenigen restaurierten Gebäude nicht von Innen zu Gesicht – was zumindest beim Casino mit seiner uralten Kegelbahn schade ist.

Lüderitz – Ozean und Jugendstil

Die Stadt liegt auf schwarzglänzenden Felsen leicht erhöht über dem Atlantischen Ozean. Wohin das Auge auch schaut, fast überall grüßen Jugendstilvillen in sanften Pastellfarben. Ein Spaziergang durch die Stadt ist ziemlich schnell getan. Besonders die Hafenregion ist sehr hübsch und neu angelegt – ein wenig Flanieren lohnt sich hier.

Auf dem Rundgang durch die Stadt sollte man sich in keinem Fall das Gebäude des Bahnhofs sowie das Goerke Haus entgehen lassen. Und in jedem Fall bis ans Ende der Stadt zur evangelischen Felsenkirche gehen. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf die Bucht.

An Ausflügen rund um die Stadt können wir von unserer Hochzeitsreise in jedem Fall den Agate Beach empfehlen, der in rund 15 Minuten mit dem Auto erreicht ist. Hier gibt es festgemauerte Grillplätze, so dass sich ein gemütlicher Nachmittag oder Abend am Strand allemal lecker gestalten lässt. Wir hatten wieder einmal Glück – und hatten den gesamten Strand für uns allein. Eine weitere schöne Ecke ist der Diaz Point, an welchem ein Nachbau des Steinkreuz des Portugiesen Bartolomeu Diaz zu finden ist. Auf seiner Suche nach dem südlichsten Punkt Afrika musste er bei tosenden Stürmen in der Bucht von Lüderitz Schutz suchen. Es ist eine beeindruckende Fahrt dorthin, die Umgebung, der Campingplatz und vor allem der Ausblick auf den Atlantik. Mit Glück sieht man sogar Flamingos – wir hatten dieses Glück!

Weitere Beiträge zum Thema Safari Hochzeitsreise

April 5, 2021
Nach der Hochzeit folgt traditionell auch eine Hochzeitsreise. Das Ziel war klar – Namibia! Doch wie plant man in der aktuellen Zeit eine Hochzeitsreise als Selbstfahrer Camping Safari? Wie reagieren Familie und Freunde auf ein solches Vorhaben? Wie unproblematisch ist eine Reise nach Namibia in Zeiten von Corona? Neugierig? -…
April 5, 2021
April 10, 2021
Eine Reise besteht immer aus zwei Teilen. Die Reise zum Zielort und die Reise selbst. Mit Namibia als Reiseziel gilt das Zielland zunächst als sicher. Dennoch ist ein Flug unausweichlich. Damit sind wir an dem Punkt angelangt, an dem viele derzeit Vorbehalte haben? Doch wie ist das mit dem Fliegen…
April 10, 2021
April 19, 2021
Nahezu jede Namibia Reise startet in Windhuk. So auch die große Safari Hochzeitsreise. Neben den üblichen Dingen, die auch jeder andere Reisende erlebt, gab es jedoch auf unserem Programm noch einige weitere Punkte. In Summe genug, um eine komplette Woche in Windhuk zu verbringen. Was genau – können Sie hier…
April 19, 2021
April 28, 2021
Nachdem wir die erste Woche komplett in Windhoek verbracht hatten, war es an der Zeit, die eigentliche Reise anzutreten. Nach unserem Plan sollte die Route zunächst in Richtung Süden gehen. Nach einer ca. 3-stündigen Fahrt auf der gut asphaltierten B1 erreichten wir die Bagatelle Kalahari Desert Ranch bei Mariental. Unsere…
April 28, 2021
April 28, 2021
Nach einem sehr schönen Start in der Kalahari führt uns unsere Route weiter in Richtung Süden. Nahe Keetmanshoop warten die nächsten Besonderheiten des südlichen Namibias auf uns. Köcherbäume, Dolorit-Formationen, sowie bislang für uns unbekannten Mesosaurus Fossilien. Kurzum, auch hier erwarteten uns faszinierende Landschaften mit spannenden Details.
April 28, 2021
April 30, 2021
Mit all den schönen Erlebnissen der vergangenen Tage im Herzen, geht es weiter gen Süden in die Region des Fish River Canyon. Hierbei führt der Weg durch eine steinige Mondlandschaft, in welcher man sich an immer neuen Felsformationen kontinuierlich satt sehen kann. Unsere Hoffnung war es nach der guten Regenzeit…
April 30, 2021
April 30, 2021
Im nächsten Teil unserer Hochzeitsreise sind wir weiter westlich in Richtung Lüderitz und Umgebung unterwegs gewesen. In diesem Gebiet sind die Spuren der deutschen Kolonialzeit noch vielerorts zu erkennen. Hier sollte unser Ausgangspunkt die Klein Aus Vista Lodge sein, welche sich gut 100km vor Lüderitz am Rande des Huib Hochplateau…
April 30, 2021
April 30, 2021
Wie heißt es so schön, wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Eine solche Erzählung werden auch wir zukünftig von unserer Hochzeitsreise haben. Am letzten Morgen in Klein Aus Vista hat Martin beim Frühstück seine Krone vom Zahn verloren. Das Wochenende steht vor der Tür und der…
April 30, 2021
Mai 18, 2021
Nach einer langen Dürreperiode ist Namibia 2021 mit eine sehr guten Regenzeit beschenkt worden. Bis dato hatten wir das Glück auch knapp 3 Monate nach den stärksten Regenfällen Wasser zu finden. Daher hegten wir die Hoffnung auch Wasser in der Namib zu erleben. Wir sollten nicht enttäuscht werden – sowohl…
Mai 18, 2021
Mai 19, 2021
Das nächste Ziel war Swakopmund und seine Umgebung. Einerseits war es nach der Hitze der Namib Zeit für eine kleine Abkühlung am Meer. Andererseits war es eine Gelegenheit, die Gründer der Dusty-Familie und insbesondere Carlien, das jüngste Mitglied des Teams, kennen zu lernen.
Mai 19, 2021
Juni 3, 2021
Im Anschluss an die Zeit mit der Dusty Family, war unser nächstes Ziel eine Erfrischung am Ongongo Wasserfall. Wir haben diesen wunderbaren Ort ganz in der Nähe von Warmquelle vor ein paar Jahren für uns entdeckt. Und somit war es klar, dass die Hochzeitsreise in jedem Fall ein paar Tage…
Juni 3, 2021
Juni 11, 2021
Der Etosha Nationalpark ist sicherlich ein Highlight für jede Namibia-Reise. Da wir uns für unsere Hochzeitsreise 2 Monate Zeit genommen haben, sollte es dieses Mal auch einen ausgiebigen Stop im Etosha Nationalpark geben. Eine ganze Woche haben wir uns für die wilden Abenteuer im Etosha reserviert! So viel Zeit im…
Juni 11, 2021
Juni 21, 2021
Nach den aufregenden tierischen Abenteuern im Etosha Nationalpark haben wir uns auf ein wenig Erholung und vor allem Nilpferde hautnah am Kwando River gefreut! Angekommen in Kongola, erwartete uns ein super freundlicher und gut vorbereiteter Campsite Manager Roxy. Das Bush Camp by Camp Kwando ist ein ganz neu errichteter Zeltplatz…
Juni 21, 2021
Juli 26, 2021
Die Wasserläufe rund um den Caprivi bieten viel Muße zum Seele baumeln lassen. So haben wir uns vom Kwando River auf zum Okavango River gemacht, wo uns viele Echsen und graue Riesen im Wasser erwartet haben. Die Mahangu Safari Lodge ist uns schon von diversen anderen Safaris in den vergangenen…
Juli 26, 2021
Juli 26, 2021
Nach Entspannung und Wasser ging es jetzt um das Erleben von Traditonen und Natur pur. Hierzu galt es zunächst, den gesamten Caprivi zurückzufahren. Durch die extremen Regenfälle wäre die Durchquerung des Khaudum Nationalparks mit nur einem Auto zu riskant gewesen. Unser Ziel war die im Buschmannland gelegene Elephant Song Campsite…
Juli 26, 2021
August 25, 2021
Da wir uns dem Ende unserer Flitterwochen nähern, ist es an der Zeit, die afrikanische Tierwelt näher kennenzulernen und misshandelten oder verletzten Wildtieren wieder etwas Hoffnung zu geben. Die Rede ist von der Harnas Wildlife Foundation, aus dem Fernsehen auch bekannt als das Waisenhaus für wilde Tiere. Diese bereits seit…
August 25, 2021
August 25, 2021
Für die letzte Station unserer Flitterwochen haben wir uns die Duesternbrook, die erste Gästefarm in Namibia, ausgesucht. Sie liegt etwas außerhalb von Windhoek und bietet somit totale Ruhe und Natur pur. Genau der richtige Ort, um sich nach einigen Tagen oder gar Wochen in der Wildnis langsam wieder an Zivilisation…
August 25, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.